grenzdenkmal-hoetensleben
Das Grenzdenkmal Hötensleben - ein im Originalzustand auf einer Länge von 350 m und einer Fläche von 6,4 h erhaltenes Teilstück des ehemaligen Absperrsystems der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik. Die Anlage im Ausbauzustand von 1989 zeigt besonders sichtbar die Brutalität der Teilung Deutschlands mit Sichtbelendmauer, Signalzaun, Sicht- und Schussfeld, Kolonnenweg mit Kfz-Hindernis, Grenzmauer und einem Führungsturm. Der Ausbau und das Bestehen der Grenzanlage durch Behörden der DDR diente nur einem Zweck: die Verhinderung von Fluchten von Bürgerinnen und Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik in die Bundesrepublik Deutschland. Hier offenbart sich die Unmenschlichkeit der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf bedrückende Weise. Das Grenzdenkmal Hötensleben nur wenige Kilometer von Schöningen entfernt, ist ein Teil der Besichtigungstour der Rundfahrt Grenzenlos. Mit der Rundfahrt Grenzenlos tauchen Sie ein in die Vergangenheit, sie ist eine Zeitreise in die einstige Teilung Deuschtlands.